.

Startseite
interaktiver Stadtplan
Startseite   ->Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles Detailansicht

Ausstellungsprojekt der Katholischen Kirche in Leinefelde

Gottes Volk auf dem Weg

150 Jahre Katholische Pfarrei Leinefelde „Sankt Maria Magdalena“ 1867 – 2017

Die Alte Kirche in der Leinefelder Fuhlrott-Straße steht für eine 500jährige Geschichte, in der ab dem 14. Jahrhundert Patres des Klosters Reifenstein die Christen in Leinefelde begleiteten. Die Alte Kirche fungierte dabei als Filialkirche von Birkungen. In der Mitte des 19. Jahrhunderts müht sich die katholische Filialgemeinde den neuen Bedingungen der „kleinen“ Globalisierung zwischen Eisenbahnkreuz und neuen Manufakturen samt fremden Zuzug gerecht zu werden. Sowohl das Bistum Paderborn wie auch der preußische Staat unterstützen die Entwicklung in Richtung einer eigenständigen Pfarrei in Leinefelde.

Am 30. Dezember 1867 stellt der Paderborner Bischof Konrad Martin die Pfarrerrichtungsurkunde für die neugegründete Pfarrei „Sankt Maria Magdalena“ aus. Die im Anschluss gebaute neue Pfarrkirche  mit ihrem überragenden Turm steht für ein selbstbewusstes gesellschaftsgestaltendes Grundverständnis. In den kommenden 150 Jahren entstehen die jetzige Pfarrkirche, der dazugehörende Stationsweg, aber auch das Josefsstift und diverse Verbände. Die Nachkriegszeit ist die Zeit des Zweiten Vatikanischen Konzils. Liturgischer Umbau der Pfarrkirche, Neubau von Pfarrhaus und Gemeindehaus kulminieren im Bau der Bonifatiuskirche, deren Altar am 9. Oktober 1993 – vor 25 Jahren – geweiht wird.

Die letzten Jahrzehnte haben Kirche und Gesellschaft zwischen politischer Wende und säkularer Vielfalt verändert, Veränderungen, die am 31. Dezember 2016 die Auflösung der Pfarrei im Rahmen der diözesanen Strukturreform zur Folge hatte. Mit der Neugründung der Pfarrei am 1. Januar 2017, vor der Bonifatiuskirche am 18. Juni festlich begangen, beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte der katholischen Kirche im Eichsfeld. Doch auch die jetzige Zeit steht auf den Bausteinen der Generationen vor uns, die bis heute  unsere Kirche prägen. Die Ausstellung und der Festvortrag des amtierenden Leiters des Heiligenstädter Heimatmuseums sollen Bruch und Kontinuität in der lokalen Kirchengeschichte aufzeigen.

Rückblick und Würdigung der letzten 150 Jahre möchte eine kleine Ausstellung einbringen, zu der  Kirchortrat und Pfarreirat herzlich einladen. Die Ausstellung wird zuerst in der Pfarrkirche vom 29.11. bis 17.12. zu sehen sein und ist täglich geöffnet.

Ausstellungseröffnung

Am Mittwoch 29. November 2017 in der Pfarrkirche „Sankt Maria Magdalena“ Leinefelde, Heiligenstädter Straße

18.00 Uhr Festandacht – 18.30 Uhr Festvortrag mit Dr. Torsten W. Müller (Heiligenstadt) – anschließend Ausstellungseröffnung

 

 

drucken | Seitenanfang | zurück

Kontakt

Stadt Leinefelde-Worbis
ANSCHRIFT
Bahnhofstraße 43 | 37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: 03605 2000 | Fax: 03605 200199 | E-Mail: infoleinefelde-worbisde

© Stadt Leinefelde-Worbis 2017 • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline GmbH

 

 

Startseite oben