.

Startseite
interaktiver Stadtplan
  • Historische Bauten
    Historische Bauten
  • Japanischer Garten
    Japanischer Garten
  • Kirche St. Antonius
    Kirche St. Antonius
  • Märten's Teich
    Märten's Teich
  • Wanderziel Kanstein
    Wanderziel Kanstein
  • Stausee
    Stausee
  • Stadtfest Worbis
    Stadtfest Worbis
Startseite   ->Tourismus/Freizeit  ->Über Uns  -> Themenrundgänge

Tourismus/Freizeit

Themenrundgänge

Seit 1996 gibt es den Alternativen Bärenpark in Worbis, der den Bären und Wölfen aus schlechter Haltung eine tierfreundliche Umgebung bietet. Die Spuren der Bären ziehen sich durch ganz Worbis. Sie werden begrüßt von Bären, entdecken in der Innenstadt Bären und können am Bärenquiz teilnehmen. Erkunden Sie die Bärenstadt.

Zum Rundgang...

Im Umfeld von Leinefelde-Worbis liegen malerische Klöster, sagenumwobene Burgen und atemberaubende Zeugnisse der Vergangenheit. Ein Blick auf unsere Geschichte lohnt sich.

Zum Rundgang...

Im Eichsfeld hat der Glaube eine besondere Bedeutung. Viele Jahre gehörte das Eichsfeld zum Fürstbistum Mainz, nach der Reformation überwiegte der evangelische Glaube. Die Gegenreformation ab 1575 schrieb der Bevölkerung die Rückkehr zum Katholizismus vor. Die zur Burg Bodensteiner Herrschaftsfamilie von Wintzingerode  gehörenden Dörfer blieben trotz Gegenreformation evangelisch. Auch in unserer Stadt entdecken Sie schnell viele Zeugnisse christlicher Glaubensgeschichte. Zwanzig Kirchtürme auf Kirchen und Kapellen krönen unsere Stadt. Prachtvolle Kunstdenkmäler finden Sie in den Freilandkreuzwegen, vierzehn Gedenkstationen des Leidensweges Jesu. Werfen Sie selbst einen Blick auf die kirchlichen Traditionen und folgen Sie den Spuren des Glaubens durch unsere Stadt.

Zum Rundgang...

Durch die Ansiedlung von Baumwollspinnereien nach 1945 wurden in Leinefelde viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Dies führte ab 1960 zu einer Stadterweiterung, der Südstadt, mit fast 4000 Neubauwohnungen und ergänzenden Einrichtungen. Geburtenrückgänge und Abwanderungen erforderten nach der Wende 1989/1990 eine Umorientierung in den Bereichen Infrastruktur, Wohnungsmarkt, Freiraumgestaltung und Gewerbe. Modernisierungen, Instandhaltungen und Leerstandbekämpfungen sowie die Schaffung einer neuen Lebensqualität standen im Vordergrund der Planungen.  Seit 1995 konnte die Revitalisierung von Leinefelde beginnen. In der Südstadt entstand eine enorme Verbesserung des Wohnumfeldes - mehr Grün, mehr Platz für Stellplätze und Spielmöglichkeiten. Aus einem 200 Meter langen Wohnblock entstanden acht modern gestaltete Stadtvillen. Teilrückbauten von zwei Geschossen an Wohnblöcken machten die Lebensqualität attraktiver. Dieser bemerkenswerte Stadtumbau wurde durch Städtebaupreise weltweit geehrt, u.a. mit dem „World Habitat Award 2007“ der Vereinten Nationen. Spüren Sie selbst die neue Architektur.

Zum Rundgang...

In der Innenstadt entdecken Sie zahlreiche gepflegte Fachwerkhäuser, die überwiegend in den Übergang vom Barock zum Biedermeier eingeordnet werden. Die vielen repräsentativen Bauten sind nicht nur herausragende Zeugnisse des Fachwerkbaus, sondern gelten auch als die eindrucksvollsten Fachwerkhäuser der Region. Deshalb ist Worbis Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße auf der Strecke „Vom Harz zum Thüringer Wald“. Bei einem Stadtrundgang finden Sie an den interessantesten Gebäuden wichtige Informationen zur Geschichte.

Zum Rundgang...

drucken | Seitenanfang | zurück

Kontakt

Stadt Leinefelde-Worbis
ANSCHRIFT
Bahnhofstraße 43 | 37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: 03605 2000 | Fax: 03605 200199 | E-Mail: infoleinefelde-worbisde

© Stadt Leinefelde-Worbis 2016 • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline GmbH

 

 

Startseite oben