.

Adobe Photoshop Elements 8
Adobe CS5 Web Premium
Photoshop CS6
Autodesk Revit 2015
Adobe Premiere Pro CS5
Microsoft Office 2016
Startseite
Startseite   ->Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles Detailansicht

Arbeiten am Kloster Worbis haben begonnen

Worbis. Nach umfangreichen Vorplanungen und ein halbes Jahr später als ursprünglich vorgesehen beginnen Ende September die Bauarbeiten auf dem Klostergelände, das der neue Sitz der Stadtverwaltung Leinefelde-Worbis werden soll.

Jetzt wurde ein einheimisches Unternehmen mit dem Abriss einiger Nebengebäude beauftragt. Die Firma trifft vorbereitende Maßnahmen, damit der eigentliche Abriss beginnen kann.

So muss ab Montag, 17. September 2018, der Gehweg und bei Bedarf halbseitig die Antoniusstraße entlang des Wirtschaftstraktes des Klosters gesperrt werden, genauso wie das Areal des Klosters selbst. Hier kann also nicht mehr geparkt werden. Auch der Gehweg an der Klostermauer zwischen Antoniusstraße und Antoniuskirche muss aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. 

Das Unternehmen hat den Auftrag, die alten Stallungen abzureißen und gleichzeitig die historische Mauer zu erhalten. Diese wird aus Sicherheitsgründen abgestützt. Auch das Fürstenhaus, in dem künftig die Bibliothek untergebracht wird, soll stehenbleiben. Es wird jedoch entkernt. Der Denkmalschutz wird die Abrissarbeiten überwachen und mögliche Funde im Erdreich sichern.

Die Stadtverwaltung Leinefelde-Worbis bittet alle Anlieger um Verständnis dafür, dass diese Arbeiten nicht ohne ein gewisses Maß an Lärm- und Staubbelästigung erledigt werden können. Die Anwohner und Geschäftsleute in der Nachbarschaft wurden von der Verwaltung persönlich über den Beginn der Bauarbeiten informiert.

Die Sperrung entlang der Antoniusstraße wird voraussichtlich in den nächsten zwei bis drei Jahren bestehen bleiben. Denn gleich hinter der denkmalgeschützten Mauer entsteht anstelle der maroden Nebengebäude der Neubau der Stadtverwaltung, in welchen das Fürstenhaus integriert wird. Ein moderner Verbinderbau zwischen Fürstenhaus und dem Kloster selbst dient künftig als Haupteingang. Von hier aus wird man unter anderem in die neue Tourist-Information, in die Bibliothek und ins Bürgerbüro gelangen. Auch eine öffentliche Toilettenanlage wird integriert.

drucken | Seitenanfang | zurück

Kontakt

Stadt Leinefelde-Worbis
ANSCHRIFT
Bahnhofstraße 43 | 37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: 03605 2000 | Fax: 03605 200199 | E-Mail: infoleinefelde-worbisde

© Stadt Leinefelde-Worbis 2018 • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline GmbH
Startseite oben