.

Startseite
Stadt Leinefelde-Worbis
Startseite   ->Kontakt

Kontakt

Aktuelles Detailansicht

Glasfaserausbau in Leinefelde-Worbis: Bis zu 1 Gbit/s machbar

Leinefelde-Worbis. 2023 steht im Landkreis Eichsfeld ein wichtiger Meilenstein in Sachen Digitalisierung an: Die GlasfaserPlus startet in insgesamt zehn Gemeinden, darunter auch Leinefelde-Worbis, mit dem Glasfaserausbau.

Das offizielle Kickoff-Meeting fand im Heiligenstädter Kreissaal statt. Foto: GlasfaserPlus

Für rund 17.360 Haushalte in Am Ohmberg, Arenshausen, Breitenworbis, Dingelstädt, Geisleden, Geismar, Leinefelde-Worbis, Schirmberg und Uder werden in diesem Zuge Anschlüsse mit bis 1 Gigabit pro Sekunde realisiert. Das offizielle Kickoff-Meeting für das Bauvorhaben fand am 22. Februar 2023 im Heiligenstädter  Kreissaal statt. In diesem Rahmen stellte GlasfaserPlus gemeinsam mit dem Breitbandbeauftragten des Landkreises Eichsfeld, Ingo Steinicke, den Vertretern der Gemeinden ihren Baupartner vor und informierte über Zeitrahmen und Umfang des Projekts. Der Baubeginn ist für bereits das zweite Quartal 2023 geplant.

 

"GlasfaserPlus ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom und IFM Investors, einem australischen Fondsverwalter, der im Eigentum von Pensionskassen steht und global Pensionsgelder in Infrastrukturunternehmen anlegt. Ein Glasfaseranschluss überträgt stabil und zuverlässig Daten in Gigabitgeschwindigkeit. Das neue Netz erlaubt eine Downloadgeschwindigkeit von 1 Gbit/s. Damit können alle bekannten Anwendungen problemlos genutzt werden. In Zukunft werden sogar noch höhere Geschwindigkeiten möglich sein. Denn die Bandbreite auf einem Glasfaserkabel ist nahezu unbegrenzt", heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens.

 

„Eine moderne digitale Infrastruktur ist heute eine wichtige Basis für das Leben der Menschen in unserem Landkreis – privat und geschäftlich. Darum stellt sie einen wichtigen Standortvorteil für uns dar. Ich freue mich sehr, dass der Ausbau schon bald starten wird, so dass viele Bürgerinnen und Bürger in ihrem Alltag von schnellem und stabilem Internet profitieren können“, so Ingo Steinicke, Breitbandbeauftragter des Landkreises Eichsfeld.

 

„Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes treiben wir konsequent die Verbreitung einer Versorgungsstruktur voran, die auch den ländlichen Raum an der Digitalisierung teilhaben lässt. Im Landkreis Eichsfeld haben wir einen Partner gefunden, der uns dabei mit voller Tatkraft unterstützt. Wir danken für die gelungene Zusammenarbeit auf allen Ebenen und freuen uns darüber, gemeinsam einen weiteren Meilenstein zu erreichen“, so Martin Kolb, Relationship Management bei GlasfaserPlus.

Die GlasfaserPlus stellt ihr Netz allen Telekommunikationsanbietern zur Verfügung. Bürger haben damit die freie Wahl, bei welchem Unternehmen sie Internet, Telefon oder Fernsehen buchen möchten. Die GlasfaserPlus wird bis 2028 vier Millionen gigabitfähige Glasfaser-Anschlüsse vor allem im ländlichen Raum bauen.

Für den Ausbau in Am Ohmberg, Arenshausen, Breitenworbis, Dingelstädt, Geisleden, Geismar, Leinefelde-Worbis, Schirmberg und Uder habe die Telekom bereits angekündigt, das Netz der GlasfaserPlus nutzen zu wollen.

 

Kostenloser Anschluss der Immobilie während der Ausbauphase

 

Die GlasfaserPlus schließt eine Immobilie während der Ausbauphase kostenfrei an, wenn Kunden einen Glasfaser-Tarif bei einem Telekommunikationsanbieter abschließen. Die GlasfaserPlus benötigt in diesem Fall lediglich eine Genehmigung, den Anschluss herstellen zu dürfen, weil die Arbeiten dafür auf Privatgrund geschehen.

 

Die Beauftragung funktioniert folgendermaßen: Kunden buchen bei einem Telekommunikationsanbieter einen Glasfaser-Tarif. Der wiederum nimmt Kontakt mit der GlasfaserPlus auf und kümmert sich um die Genehmigung und die Details. Bei einer Buchung nach der Ausbauphase werden in der Regel Kosten für den Hausanschluss erhoben, bei der Telekom betragen diese zum Beispiel einmalig 799,95 Euro.

Bei der Telekom können Interessenten online bereits eine Vorregistrierung vornehmen: www.telekom.de/glasfaser.

 

Zudem können Kunden ihren Glasfaseranschluss auch an folgenden Orten buchen:

 

  • Herfag-Filiale Leinefelde, Lutherstr. 23, 37327 Leinefelde
  • Taubner network solutions GmbH, Nordhäuserstr. 2, 37339 Leinefelde-Worbis
  • MMW–Die Mehrmarkenwerkstatt GmbH, Dingelstädterstr. 53, 37308 Heilbad Heiligenstadt
  • Euronics-Center Stratmann, Wilhelmstr. 70, 37308 Heilbad Heiligenstadt

 

Hintergrund: Die GlasfaserPlus GmbH (www.glasfaserplus.de) ist ein Joint Venture zwischen der Deutschen Telekom und dem IFM Global Infrastructure Fund, das bis 2028 rund vier Millionen Glasfaseranschlüsse im ländlichen Raum sowie klein- und mittelstädtischen Regionen Deutschlands bauen will. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen an staatlichen Förderausschreibungen.

drucken | Seitenanfang | zurück

Kontakt

Stadt Leinefelde-Worbisbuy fake rolex
ANSCHRIFT
Bahnhofstraße 43 | 37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: 03605 2000 | Fax: 03605 200199 | E-Mail: infoleinefelde-worbisde

© Stadt Leinefelde-Worbis 2020 • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline GmbH

 

 

Startseite oben