.

Startseite
Stadt Leinefelde-Worbis
Startseite   ->Kontakt

Kontakt

Aktuelles Detailansicht

Jugendliche verstoßen mehrfach gegen Corona-Regeln

Leinefelde-Worbis. Die Ordnungsbehörde der Stadt Leinefelde-Worbis möchte im Rahmen ihrer Kontrolltätigkeit nochmals auf einige Punkte hinweisen:

Grundsätzlich gilt immer noch das Kontaktverbot. Hier wird nochmal besonders an die Eltern von Heranwachsenden appelliert, darauf zu achten, wo sich ihre Kinder aufhalten. So seien beispielsweise Jugendliche im Alter von 15 Jahren in einer Gruppe im Lunapark festgestellt worden. Da diese nicht im Stadtgebiet wohnten, mussten die Eltern informiert werden, um diese abzuholen.

"Überrascht von der Verantwortungslosigkeit waren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes dann zwei Tage später, als die Mutter einer dieser Jugendlichen im Ordnungsamt anrief und fragte, ob denn das Handy der Betroffenen gefunden worden sei, da sie sich am Vorabend erneut im Park aufgehalten hatte", so Behördenleiter Günther Fiedler.

"Leider ist dieses kein Einzelfall. Gelegentlich sind immer wieder Gruppen von nicht Volljährigen und jungen Erwachsenen im Stadtgebiet anzutreffen. Schwerpunkte sind hierbei in Leinefelde der Bereich von der Jahnstraße bis zur Mozartstraße. Für einige Bürger der Stadt Leinefelde übt auch der Garagenkomplex in der Südstadt eine große Anziehungskraft aus", weiß Fiedler.

 

Eine große Bitte gehe auch an die Sportfischer, die sich beim Angeln an verschiedenen Gewässern auch an den Mindestabstand von mindestens 1,50 m zum Nachbarn halten müssen. Zusätzlich zum Mindestabstand gilt außerdem, dass Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, verboten sind.

 

Hinweisen möchte das Ordnungsamt auch nochmals auf anstehende Trauerfeiern. Grundsätzlich zeigten die Betroffenen auch in einer Notsituation vollstes Verständnis. Trauerfeiern müssen immer noch unter freiem Himmel stattfinden und teilnehmen dürfen auch weiterhin nur der engste Familien- und Freundeskreis.

 

"Wenn am Donnerstag (30.4.2020) der Pfarrer von Beuren beigesetzt wird, möchten bitte alle dafür Verständnis haben, dass auch hier diese Einschränkungen gelten. An den Trauerandachten auf dem Friedhof dürfen maximal 50 angemeldete Personen teilnehmen. Selbstverständlich sind die entsprechenden Hygienemaßnahmen und Abstandsvorgaben  hierbei einzuhalten", erklärt Ordnungsamtschef Günther Fiedler.

 

"Der 1. Mai steht vor der Tür. Auch hier appellieren wir an alle: Machen Sie Ihren Maisprung bitte nur zu zweit mit dem entsprechenden Abstand oder mit Angehörigen des eigenen Haushaltes. Grundsätzlich gilt noch das Verbot für private Geburtstagsfeiern, Grillpartys, Nachbarschafts- und Familienfeste. Maifeuer dürfen nicht entzündet werden", so Fiedler. Wenn die Mitarbeiter des Ordnungsamtes auch am 1. Mai im Stadtgebiet entsprechende Kontrollen durchführten, diene das ausschließlich der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und der Minimierung von möglichen Corona-Infektionen.

drucken | Seitenanfang | zurück

Kontakt

Stadt Leinefelde-Worbis
ANSCHRIFT
Bahnhofstraße 43 | 37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: 03605 2000 | Fax: 03605 200199 | E-Mail: infoleinefelde-worbisde

© Stadt Leinefelde-Worbis 2020 • Alle Rechte vorbehalten Design/Programmierung MediaOnline GmbH

 

 

Startseite oben
javinform.com cartonca.com comicsmap.cc javplays.com